Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse, Kumulation 2009-2017

Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse, Kumulation 2009-2017

Download

ZA6836 Version 1.0.0Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse, Fernsehen und Printmedien, Kumulation 2009-2017
Konzeption und ZielDie Kumulation der Wahlkampf-Medieninhaltsanalyse enthält eine quantitative Medieninhaltsanalyse der wichtigsten deutschen Massenmedien während des Wahlkampfs zur Bundestagswahl 2009, 2013 und 2017. Dabei werden sowohl Fernseh- als auch Printmedien berücksichtigt. Die Medieninhaltsanalyse erlaubt eine Analyse des Zusammenspiels von Medienberichterstattung und Wahrnehmungen von Wählerinnen und Wählern im Wahlkampf.
InhaltThemenstruktur der Wahlkampfberichterstattung, Präsenz, Thematisierung und Bewertung von politischen Akteurinnen und Akteuren, Koalitionsstellungnahmen
Erhebungszeitraum2009: 28.06.2009 – 26.09.2009
2013: 23.06.2013 – 21.09.2013
2017: 27.06.2017 – 23.09.2017
Verknüpfung mit GLES-StudienRolling-Cross-Section-Wahlkampfstudie mit Nachwahl-Panelwelle, Kumulation 2009-2017
Wahlkampf-Panel 2009
Wahlkampf-Panel 2013
Wahlkampf-Panel 2017
MethodeQuantitative Medieninhaltsanalyse
MedienFernsehen: Tagesschau (ARD), Heute (ZDF), RTL aktuell (RTL), Sat.1 Nachrichten (Sat.1)
Printmedien: Bild Zeitung, Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau, die tageszeitung
Untersuchte Beiträge200920132017
Anzahl der Fernsehnachrichtenbeiträge1.3951.0601.339
Anzahl der Presseartikel2.3232.4032.427