Multi-Level-Panel 2009

Multi-Level-Panel 2009

Download

ZA5304 Version 2.1.0Multi-Level-Panel 2009
Konzeption und ZielDas Multi-Level-Panel ist eine Online-Panelerhebung anlässlich des „Superwahljahrs 2009“, in welchem neben der Bundestagswahl auch die Wahl des Europäischen Parlaments und Landtagswahlen in Brandenburg, im Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen stattfanden. In drei Panelwellen wurden jeweils 500 Personen in den fünf Bundesländern mit Landtagswahl sowie eine Kontrollgruppe mit Befragten aus Bundesländern ohne Landtagswahlen befragt. Die Erhebungszeiträume orientieren sich an den jeweils stattfindenden Bundes-, Europa- und Landtagswahlen.
Das Multi-Level-Panel zielt darauf ab, das Wahlverhalten im deutschen Mehrebenensystem zu erfassen. Das Panel-Design ermöglicht die Untersuchung von intraindividuellen Veränderungen politischer Einstellungen und Verhaltensweisen im Kontext der stattfindenden Europa-, Landtags- und Bundestagswahl 2009.
InhaltWahlabsicht und Wahlentscheidung auf Europa-, Bundes- und Landesebene, politische Involvierung, politische Einstellungen, Problemwahrnehmung, Bewertung von politischen Akteurinnen und Akteuren, EU-Themen, Politisches Wissen, politische Mediennutzung, Soziodemographie, Persönlichkeit
Erhebungszeitraum und realisierte InterviewsWelle 1: 27.05.09 – 22.06.09N = 3.662
Welle 2: 21.08.09 – 31.08.09N = 2.641
Welle 3: 18.09.09 – 27.09.09N = 1.829
Verknüpfung mit GLES-StudienOnline-Tracking T2: Wählen auf mehreren Ebenen, 2009
Langfrist-Medieninhaltsanalyse
Langfrist-Online-Trackings zur Landtagswahl
UmfragemodusWeb-basierte Interviews (CAWI)
GrundgesamtheitZur Wahl des Deutschen Bundestags wahlberechtigte deutsche Bevölkerung mit Internetzugang
StichprobeQuotenauswahl aus dem von der Respondi AG betriebenen Opt-in Online-Access-Panel
BefragungsdauerCa. 30 Minuten pro Welle