Langfrist-Panel 2013-2017

Langfrist-Panel 2013-2017

Download

ZA5770 Version 1.0.0Langfrist-Panel 2013-2017
Konzeption und ZielDas Langfrist-Panel 2013-2017 ist eine Bevölkerungsumfrage, in der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wiederholt zu den Bundestagswahlen 2013 und 2017 sowie in jährlichen Zwischenerhebungen befragt wurden. Mit dem Langfrist-Panel können intraindividuelle Veränderungen von politischen Einstellungen und Verhalten zwischen Bundestagswahlen untersucht werden.
InhaltWahlabsicht und Wahlentscheidung, politische Involvierung, politische Einstellungen, Problemwahrnehmung, Bewertung von politischen Akteurinnen und Akteuren, politische Mediennutzung, Parteikontakte, Koalitionspräferenzen, Rezeption TV-Duell, Soziodemographie, Persönlichkeit, Wahlverhalten in Landtagswahlen
Erhebungszeitraum und realisierte InterviewsCAPI: 29.07.13 – 23.12.13 (Panel 2013)N = 3.911
CAPI: 05.08.13 – 11.12.13 (Panel 2005/09)N = 1.170
PAPI: 09.10.14 – 10.12.14
CAWI: 10.10.14 – 10.12.14
CATI: 18.11.14 – 11.12.14
N = 2.344
PAPI: 29.09.15 – 07.01.16
CAWI: 30.09.15 – 07.01.16
CATI: 24.11.15 – 07.01.16
N = 2.177
PAPI: 05.10.16 – 15.12.16
CAWI: 05.10.16 – 20.11.16
N = 1.848
PAPI: 28.09.17 – 08.12.17
CAWI: 25.09.17 –14.11.17
N = 1.720
Umfragemodus2013: persönliche mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen (CAPI)
2014 & 2015: online, postalisch oder mittels computerunterstützten telefonischen Interviews (CAWI, PAPI & CATI)
2016 & 2017: online oder postalisch (PAPI & CAWI)
GrundgesamtheitAlle deutschen Personen, deren Wohnsitz sich in der Bundesrepublik Deutschland befindet und die zum Zeitpunkt der Befragung mindestens das 16. Lebensjahr vollendet hatten sowie in Privathaushalten lebten
StichprobeWiederbefragungsbereite aus dem Vor- und Nachwahlquerschnitt 2013 (Zufallsauswahl auf Basis des ADM-Designs)
Befragungsdauer2013: ca. 60 Minuten