us

Multi-Level-Panel

(Komponente Y)

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2009 wurde ein sogenanntes Multi-Level-Panel durchgeführt, welches durch GESIS sowie die Goethe-Universität Frankfurt am Main finanziert wurde. Ausgangspunkt war das „Superwahljahr“ 2009, in welchem neben der Bundestagswahl auch die Europawahl und Landtagswahlen in Brandenburg, im Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen stattfanden. Daher wurden in drei Panel-Wellen jeweils 500 Befragte aus den fünf Bundesländern mit Landtagswahl und einer Kontrollgruppe online befragt. Hierbei wurden Einstellungen und Wahlentscheidungen auf allen drei politischen Ebenen abgefragt, sodass ein Vergleich der Entscheidungsgründe zwischen politischen Ebenen möglich ist.

Das Multi-Level-Panel zielt darauf ab das Wahlverhalten im deutschen Mehrebenensystem zu erfassen: Welche Einstellungen bringen die Wähler den politischen Akteuren, Institutionen und Sachfragen auf unterschiedlichen politischen Ebenen entgegen? Das Panel-Design ermöglicht es intra-individuelle Unterschiede der Wahlentscheidung zwischen Wahlen beobachten zu können.